Diät für Diabetes - eine detaillierte Beschreibung und nützliche Tipps. Diät für Diabetes - Beispiele für Rezepte.

Diät für Diabetes - Beschreibung und allgemeine Grundsätze

Die Ernährung bei Diabetes ist von großer Bedeutung, da diese Krankheit mit Stoffwechselstörungen im Körper einhergeht. Sein Mechanismus besteht darin, dass die normale Funktion der Bauchspeicheldrüse gestört wird, wodurch weniger Insulin produziert wird, das für die Absorption von Zucker durch den Körper verantwortlich ist. Dies führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel des Patienten ansteigt, was zur Normalisierung der medizinischen Maßnahmen einschließlich der Ernährung erforderlich ist. In einigen Fällen hilft die Diät dabei, den Zucker ohne den Einsatz von Medikamenten wieder normal zu machen. Ihre Einhaltung ist jedoch auch in Fällen verpflichtend, in denen der Patient Medikamente zur Senkung des Zuckergehalts einnimmt oder Insulininjektionen vornimmt.

Der Ansatz für die Ernährung bei Diabetes sollte streng individuell sein und die Schwere der Erkrankung, das Körpergewicht des Patienten, den Beruf, den Lebensstil, Begleiterkrankungen, die Toleranz des Patienten gegenüber bestimmten Lebensmitteln usw. berücksichtigen Aktivität, da sie den Energieverbrauch des Patienten beeinflusst.

Diät für Diabetes - welche Lebensmittel können konsumiert werden

Patienten mit Diabetes sollten Produkte bevorzugen, die eine große Menge pflanzlicher Ballaststoffe enthalten - grobe Körner, Obst, Gemüse, Nüsse. Ballaststoffe werden nicht nur zur Senkung des Glukosespiegels, sondern auch zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut benötigt.

Das Menü eines Diabetikers sollte auf jeden Fall Früchte enthalten - Zitronen, Äpfel (vorzugsweise süß und sauer), Grapefruits, Pfirsiche. Die tägliche Dosis dieser Produkte, die 200 Gramm nicht überschreiten sollte, muss in fünf Teile geteilt werden, um einen plötzlichen Anstieg des Blutzuckers zu verhindern.

Zweimal in der Woche können Sie sich mit Rindfleisch oder Innereien (Nieren, Leber, Herz) verwöhnen lassen. Fleischgerichte sind notwendig, um den Körper mit Proteinen und wertvollen Vitaminen zu versorgen, die im Fleisch enthalten sind. Das beste Fleisch für Diabetiker ist jedoch Hühnchen.

Sehr nützlich für Menschen mit Diabetes, Fisch und Meeresfrüchten.

Auch Sauermilchprodukte in Form von Kefir, Joghurt, ungesüßtem Joghurt (bis zu 2 Gläser pro Tag) sind für die Ernährung geeignet. In kleinen Mengen können Sie manchmal Käse, Sauerrahm und Sahne verwenden. Dennoch sollten fettarme Milchprodukte (Magermilch, Magerkäse und Joghurt) bevorzugt werden. Es ist besser, die Verwendung von Quark zu verweigern, da er viele Kohlenhydrate enthält.

Bei Eiern ist es besser, Eiweiß zu sich zu nehmen, da das Eigelb einen Anstieg des Cholesterins hervorrufen kann.

Sie können alle Gemüsesorten mit geringem Gehalt an Stärke und Kohlenhydraten verzehren.

Diät für Diabetes - welche Lebensmittel sollten nicht verzehrt werden

Zucker ist strengstens verboten. Natürlich kann es schwierig sein, es sofort vollständig aufzugeben, daher wird normalerweise empfohlen, den Zuckergehalt in der Diät schrittweise zu reduzieren. Sie müssen auch Süßigkeiten loswerden (wenn es so schwierig ist, empfehlen wir, sie durch dunkle Schokolade zu ersetzen).

Sie sollten auch die Verwendung von leicht verdaulichen Kohlenhydraten einschränken, deren Quelle Mehlprodukte, Gebäck, Kekse usw. sind. Die Diabetesdiät kann Roggen- und Weißbrot (vorzugsweise Protein-Weizen- und Protein-Kleiebrot, das aus rohem Gluten hergestellt wird; Protein) umfassen - Kleiebrot enthält auch Weizenkleie.

Wie bereits erwähnt, sind Gemüse gern gesehene Gäste auf dem Tisch von Diabetespatienten. Gemüse mit einem hohen Gehalt an Stärke und Kohlenhydraten (Kartoffeln, Karotten, Erbsen, Bohnen, Rüben) sollte jedoch vermieden werden. Sie sollten auch auf süße Früchte wie Bananen, Trauben und Erdbeeren verzichten.

Sie sollten auch die Verwendung von Fruchtsäften einschränken, da diese eine große Menge an Kohlenhydraten enthalten. Wenn sie noch in Ihrer Ernährung enthalten sind, sollten sie mit Wasser verdünnt werden (3 Teile Saft 1 Teil Wasser).

Fast Food ist für Patienten mit Diabetes kontraindiziert. Auch Lebensmittel, die gesättigte Fette enthalten, sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Dies gilt vor allem für fettiges Fleisch, Vollmilchprodukte, Butter und Schmalz. Es ist besser, leichte pflanzliche Fette zu bevorzugen.

Sie müssen verstehen, dass fetthaltige Lebensmittel bei Diabetes nicht weniger schädlich sind als süße Lebensmittel, da der erhöhte Fettgehalt im Blut zum Fortschreiten der Krankheit führt. Dies geht auch aus der jüngsten medizinischen Forschung hervor. Deshalb sollte in der Ernährung von Patienten mit Diabetes mellitus die Gesamtmenge an Fetten (Butter und Pflanzenöl, Schmalz, Kochfette) nicht mehr als 40 Gramm pro Tag betragen. Der Verzehr von anderen Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt wie Fettfleisch, Wurstwaren, Wurstwaren, Käse, Sauerrahm und Mayonnaise sollte ebenfalls auf ein Minimum reduziert werden.

Diabetes-Diät - Beispiele für Menüs

Bei der Zusammenstellung eines Menüs für Patienten mit Diabetes sollten einige Grundsätze beachtet werden. Gastronomische Produkte (Wurst, Käse, gesalzener Fisch usw.) sowie Müsli, Omeletts und gekochte Eier sollten zum Frühstück verzehrt werden und mit heißen Getränken wie Tee, Kaffee und Kakao abgeschlossen werden. Gemüse, Obst und Eier eignen sich für ein zweites Frühstück. Das traditionell bedeutendste ist das Mittagsmenü, das durch kalte Gerichte (Salate, Vinaigrettes, kalte Vorspeisen aus Fleisch und Fisch), Suppen, Hauptgerichte aus Geflügel, Fisch, Fleisch, Kompott und Gelee dargestellt werden kann. Für einen Snack am Vormittag ist es besser, Sauermilchgetränke und Backwaren zum Abendessen zu verwenden - Salate, Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichte, Müsli, Heißgetränke.

Ungefähre Tagesmenü für Diabetes №1

Das erste Frühstück besteht aus zwei hart gekochten Eiern und gekochtem Fleisch mit gedünsteter Zucchini. Kaffee oder Tee mit Milch; Butter (10 gr.) und zwei Scheiben Roggenbrot.

Das zweite Frühstück besteht aus Käse, geschmorten Auberginen mit Gemüse und Kaffee mit Milch.

Das Mittagessen besteht aus Fischsuppe oder Fleischbrühe mit Fleischbällchen; mageres gebratenes Fleisch mit gedünstetem Kohl; frisches Apfel- oder Gelee-Kompott.

Ein Nachmittagssnack besteht aus Kleie-Käsekuchen mit Hagebutten-Aufguss oder Tee mit Zitrone.

Das erste Abendessen besteht aus gefülltem Kohl mit Fleisch oder Kabeljau in einer Marinade.

Das zweite Abendessen besteht aus Joghurt oder Apfel.

Ungefähre Tagesmenü für Diabetes №2

Das erste Frühstück besteht aus einem Salat aus Rüben und Äpfeln; gekochter Fisch; Zucchinistückchen; Tee oder Kaffee mit Milch; Butter; Schwarzbrot.

Das zweite Frühstück besteht aus Fleischbällchen in Sauerrahmsauce; Tee mit Zitrone.

Das Mittagessen besteht aus frischem Kohl oder Fleischbrühe mit zwei hartgekochten Eiern. Mit Fleisch gefüllte Tomaten oder gebratener Fisch mit gedünsteten Auberginen; zwei Bratäpfel oder Zitronengelee.

Ein Nachmittagssnack besteht aus Kleiekuchen mit Tee- oder Rhabarberaufguss.

Das erste Abendessen besteht aus gekochtem Rindfleisch mit Gemüse oder gebackenem Fisch; Blumenkohl mit Butter oder Quark; Tee mit Zitronen- oder Hagebuttenaufguss.

Das zweite Abendessen besteht aus Kefir oder Apfel.

Ungefähre Tagesmenü für Diabetes №3

Das erste Frühstück besteht aus einem Salat aus Tomaten und Gurken; Hackfleischsteak mit gedünstetem Kohl oder gebratenem Fisch mit Salzkartoffeln und Gurken; Haferflocken mit Butter oder Kürbis in saurer Sahne gebacken; Kaffee oder Tee mit Zitrone; Butter; Schwarzbrot.

Das zweite Frühstück besteht aus gebratener Zucchini mit Äpfeln und Kaffee mit Sahne.

Das Mittagessen besteht aus Grünkohlsuppe mit Ei und Sauerrahm oder Fleischsuppe; gebratenes Huhn oder Leber mit Zwiebeln in saurer Sahne mit Bohnen oder gedünstetem Kohl; Preiselbeer- oder Apfelgelee.

Ein Nachmittagssnack besteht aus Kleieplätzchen mit Nüssen und Tee mit Zitronen- oder Hagebuttenaufguss.

Das erste Abendessen besteht aus Stroganoff mit Auberginen.

Das zweite Abendessen besteht aus Kefir oder einem Apfel.

Diät für Diabetes - Gute Tipps

Essen mit Diabetes sollte so oft wie möglich zur gleichen Zeit in kleinen Portionen, bis zu 6 Mal am Tag, durchgeführt werden, um Überessen zu verhindern.

Es ist eine strenge Gewichtskontrolle und eine Diät erforderlich, bei der der Gesamtkaloriengehalt der pro Tag verzehrten Lebensmittel 1800 Kalorien pro Tag nicht überschreitet (diese Zahl kann je nach Alter, Geschlecht und Körpergewicht des Patienten angepasst werden). Der Körper sollte die Hälfte dieser Kalorien aus Kohlenhydraten erhalten. Um die Kalorienaufnahme zu kontrollieren, ist es besser, Produkte zu kaufen, deren Verpackung den Energiewert anzeigt.

Kommentare

Julia 22.03.2016
Natürlich ist Fast Food für Patienten kontraindiziert! Ja, es ist auch für gesunde Menschen nicht wünschenswert. Im Allgemeinen sind alle Diäten für Diabetiker einfach gesunde Lebensmittel. Und für alle anderen Menschen würde es nicht schaden, immerhin über das gleiche Menü zu gehen. Wir werden nur gesünder sein.

Nastasya 22.03.2016
Wenn Sie eine Diät einhalten, alle Anforderungen einhalten, können Sie glücklich leben, bis ans Ende Ihrer Tage. Immerhin gibt es so viele Menschen mit Diabetes und nichts! Genieße das Leben. Machen Sie nicht nur einen Essenskult, dann werden all diese Diäten und Einschränkungen einfacher.

Kristia 22.03.2016
Ich habe auch einen Freund mit Diabetes. Milch, gut, sie liebt es, nimmt es in Litern auf. Die zweite Diät scheint nichts zu sein ... Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, immer darüber nachzudenken, was man essen kann, was man nicht kann, diese Broteinheiten in Betracht zu ziehen ... Ich werde einen Link zu dieser Seite meines Freundes werfen.

Dasha 22.03.2016
Die zweite Diät ist sehr gut, ich halte mich lange daran. Zucker ist normal. Und Süßigkeiten kaufe ich speziell für Diabetiker. Sie sind auch sehr lecker, fast nicht zu unterscheiden. Es ist natürlich schwer, mein ganzes Leben lang so eine Diät zu machen, aber was soll ich tun?

Alla 22.03.2016
Ich habe eine Freundin, ein hübsches junges Mädchen, das seit mehreren Jahren an dieser schrecklichen Krankheit leidet. Es ist sehr schwierig, alle Ihre Lieblingsspeisen auf einmal aufzugeben. Und sie, nur eine von denen, die lieben und fett und süß. Natürlich erlaubt er sich manchmal, etwas zu essen.

Loading...